ferienprogram_ 2014_220.jpg

Die Strohhamer Sumpfbiber besichtigen die Burg in Julbach

Am 02.08.2014 um 10.00 Uhr wanderten 41 Kinder und 10 Erwachsene vom Vereinsheim in Hitzenau los in Richtung Schlossberg. Der erste Stopp befand sich an einemAmeisenhügel, dort konnte man das emsige Treiben der Ameisen beobachten. Danach ging es vorbei an einem Waldstück, wo sich die Kinder-ein Bild über das Ausmaß der Schäden durch den Borkenkäfer machen konnten. An einem Bienenhaus wurde den fleißigen Bienen bei ihrem geschäftigen Treiben zugesehen.
 
Das Ziel aber war die Burg Julbach am Schlossberg. Hier wurden die alten unterirdischen Gänge besichtigt und die Kinder konnten am Schloßberg auf Entdeckungsreise gehen. Viele Überreste der alten Burg kamen zum Vorschein wie z. B. alte Ziegelsteine, Tonscherben und sogar ein alter geschmiedeter Hufnagel.
 
Für die gute Zusammenarbeit bedankten sich die Strohhamer Sumpfbiber bei den Burgfreunden Julbach, vor allem bei Herrn Konrad Engleder und Herrn Andreas Kramlinger, von denen die Teilnehmer des Ferienprogramms Informationen über das Leben aus vergangener Zeit bekamen. Außerdem war ein echter Schaukampf der Burgfreunde Julbach zu sehen.
 
Die Burgfreunde Julbach möchten noch darauf hinweisen, dass sie am 20. und 21. Sep. 2014 das 6. Burgstallfest am Schloßberg mit vielen Attraktionen feiern. 
 
Quelle: Mitteilungsblatt Kirchdorf, September 2014 

Hinterlasse uns einen Kommentar