Sumpfbiber und der Raubapfaff

vom 19.12.1999 Kirchdorf (jä).

Die Strohhamer "Sumpfbiber", weitum als glänzende Theatermimen bekannt, haben sich nun eine bayerische "Rauberg’schicht" in drei Akten mit Vorspiel vorgenommen. Schon seit Wochen üben die Schauspieler um Christoph Strohhammer für das Stück von Peter Landstorfer. "Da Raubapfaff" ist eine böse Satire auf die Bewohner eines kleinen bayerischen Dorfes. Diese Komödie wurde 1994 in München uraufgeführt und handelt von der Wandlung eines Saulus zum Paulus (mehr wird noch nicht verraten). Mitwirkende sind Michael Eichinger, Ulrike Kreil, Rainer Laußer, Brigitte Eichinger, Daniela Kreil, Simone Kreil, Martin Eichinger, Thomas Inzenhofer, Konrad Eichinger, Thomas Karch und Christoph Strohhammer (er führt auch Regie). Verantwortlich für die Bühnentechnik ist Franz Schickhuber, im Souffleur- Kasten sitzt Barbara Kreil. Die Inszenierung geht im Saal des "Lindenhofes" in Hitzenau über die Bühne. Vorstellungen sind an folgenden Wochenenden: 7., 8., 14. und 15. Januar sowie am 21. und 22. Januar. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. w Karten mit Platzreservierung können ab Montag, 20. Dezember, täglich zwischen 18 und 20 Uhr bei Christoph Strohhammer in Kirchdorf, Keltenstraße 23, Tel. 08571/920387, erworben werden; Restkarten an der Abendkasse.

Hinterlasse uns einen Kommentar